Der richtige Umgang mit den Anforderungen ist die Basis für nachhaltige BI-Systeme

Das fachbezogene Anforderungsmanagement (Requirements Engineering) ist aus unserer Sicht die Schlüsseldisziplin im Aufbau und der Weiterentwicklung von BI-Systemen. Stetige Veränderungen durch interne und externe Faktoren beeinflussen die Anforderungen und erzwingen fortlaufende Anpassungen. Diese sind notwendig, um die Aktualität der bereitgestellten Informationen und somit den Mehrwert für Ihre Unternehmung weiterhin sicherzustellen. Häufig werden Anforderungen ohne Berücksichtigung der technischen Rahmenbedingungen erhoben. Dadurch sind diese meist unbrauchbar, obwohl mehrere Monate daran gearbeitet wurde.

Deshalb schliesst unser Prozess zur Erhebung auch die Sicht der IT-Experten mit ein. Diese Erweiterung im Prozess stellt sicher, dass die benötige Funktionalität mit den Komponenten des BI-Systems realisiert werden kann. Sozusagen eine Verhandlung zwischen den fachlichen Anforderungen und der technischen Machbarkeit. Vor diesem Hintergrund hat IT-Logix ein standardisiertes Vorgehen erarbeitet, um die Erhebung Ihrer BI-spezifischen Anforderungen zu unterstützen. Für die gemeinsamen Workshops wird das IT-Logix Business Requirements Engineering Framework (IBIREF) herangezogen. Je nach Ausgangssituation, Grösse und Komplexität wird dieses Framework auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

Mit dem Einsatz von IBIREF stellen wir sicher, dass Ihre Fachanforderungen BI-spezifisch entweder zum Projektstart (klassischer Wasserfall) oder aber fortlaufend im Projekt (agil) erhoben und strukturiert aufgenommen werden. Auf Basis der erarbeiteten Ergebnisse kann ein Toolauswahlprozess (Backend, BI-Plattform, Frontend) oder aber das Implementierungsprojekt gestartet werden.