MICROSOFT POWER BI ARBEITSKREIS 2022

Bereits zum sechsten Mal lädt IT-Logix am 30. August 2022 zum Praxistag rund um Microsoft Power BI ein. Die Teilnehmenden nutzten die Gelegenheit, sich mit Ansprechpartnern von Microsoft, von Kundenseite, von IT-Logix und mit gleichgesinnten anderen Teilnehmenden auszutauschen und Fragen rund um BI Methodik, Konzeption und Technologie zu klären.


Folgen Sie uns auf Twitter unter @itlogixag und #MAKEBI für News und Specials zu dieser Veranstaltung.


 

Datum: 30.08.2022Ort:Hotel UTO KULM, ZürichZeit: 08.30-16.30 Uhr

Teilnahme:  CHF 250 (Unkostenbeitrag)

08:45
Eintreffen der Gäste
09:10
Begrüssung
09:20
Keynote
Buchbar
Stufe: Basis
Sprache: DE
Auf den Spuren der Moderne in Agile BI City

Was genau ist eigentlich "Modern BI" oder ein "modernes Data Warehouse"? Und haben nun die bisherigen, "altmodischen" BI-Systeme ihre Daseinsberechtigung plötzlich verloren?

Eine Internet-Recherche zeigt, dass vor allem Technologieanbieter den Begriff der "Modernität" gepachtet haben. Aus Sicht unseres Keynote-Speakers, Raphael Branger, greift eine primär technologische Definition für "modern" jedoch viel zu kurz. Folgen Sie ihm daher auf einem virtuellen Stadtrundgang durch Agile BI City. Die verschiedenen Stadtteile zeigen dabei exemplarisch auf, was ein modernes BI/DWH-Ökosystem ausmacht. Die Tour startet in Vision-Hills, führt über Westside-Requirements nach Downtown-Pattern und von dort nach Central-Technology sowie Uptown-Process. Als Abschluss erfahren Sie in Inception-Beach, wie Sie in Ihrer Organisation ein eigenes Projekt zur Modernisierung Ihres BI-Ökosystems aufgleisen können.

    10:20
    Aufteilung in Spin-off Sessions
    10:30
    Spin-off Session I
    Buchbar
    Stufe: Basis
    Sprache: DE
    A1: Datawarehouse Automation in Azure

    Sind Sie es leid, Ihre DWH-Entwickler:innen für Fleissarbeit abzustellen? Besser wäre doch, diese könnten sich auf wertschöpfende Aufgaben wie die Umsetzung von Businesslogik konzentrieren!

    In dieser Session geht es um die Frage, wie man Datawarehouse Automation (DWA) anwenden kann, um eine cloud-basierter Analytics Plattform aufzubauen und dabei wiederkehrende Entwicklungsaufgaben automatisieren kann. Am Beispiel von WhereScape schauen wir uns an, wie DWA im Kontext der Microsoft Azure Cloud funktioniert und welche Vorteile für Endanwender und Entwickler aus dieser Kombination entstehen.

    Die Sessions A1 bis A3 bauen alle auf dem gleichen, durchgängigen Use Case auf. Sie können jedoch auch problemlos einzeln besucht werden.

      Buchbar
      Stufe: Basis
      Sprache: DE
      B1: Von der Idee zur Lösung im Betrieb

      Da ist diese Idee, die bestehende BI-Plattform zu erneuern (oder überhaupt erst aufzubauen). Doch wie entsteht daraus ein Projektantrag? Wie kann ich wissen, was ich bekommen werde, wenn die Anforderungen noch schwammig sind? Wie kann ich eine Projektlaufzeit festlegen? Welchen Einfluss hat die agile Projektmethodik auf diese und weitere Fragen?

      In dieser Session begeben wir uns gemeinsam auf eine Reise von der Idee über die Projektinitialisierung hin zum ersten Umsetzungsrelease und der Inbetriebnahme der neuen BI-Lösung. Sie erfahren dabei, welche Optionen es bei der Ausarbeitung eines neuen Projektes gibt und welche Gefahren entlang des Weges bis zum ersten Betrieb lauern.

        Buchbar
        Stufe: Basis
        Sprache: DE
        C1: What’s new in Power BI

        In dieser Session lernen Sie die neuesten Funktionen von Power BI kennen und erleben Live-Demos zu den nützlichsten Features und Funktionalitäten der letzten Monate. Stellen Sie Fragen und teilen Sie Ihr Feedback direkt mit dem Technical Specialist für Power BI von Microsoft.

          11:30
          Spin-off Session II
          Buchbar
          Stufe: Basis
          Sprache: DE
          A2: Test Automation im Zusammenspiel mit Datawarehouse Automation

          Können Sie noch alle Objekte und Daten in ihrem DWH auf ihre Richtigkeit überprüfen?

          Bei historisch gewachsenen oder mit automation aufgebauten DWH/BI Systemen geht der Überblick schnell verloren. Deshalb ist es von Vorteil die Testung von Daten und Objekten auch zu automatisieren.

          Am Beispiel von BiG EVAL schauen wir uns an, wie Test Automation funktioniert und welche Vorteile sich aus dem direkten Zusammenspiel mit der DWA-Lösung - in diesem Fall WhereScape - ergeben. Die Session wird abgerundet durch eine Präsentation der neusten Features in BiG EVAL durch Thomas Bolt.

          Die Sessions A1 bis A3 bauen alle auf dem gleichen, durchgängigen Use Case auf. Sie können jedoch auch problemlos einzeln besucht werden.

            Buchbar
            Stufe: Basis
            Sprache: DE
            B2: DWH Architektur - T-Shirt Sizes S & M

            In dieser Session zeigen wir anhand von konkreten Kundenbeispielen (SBB Immobilien, Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kt. BernDIGITALDRINK) auf, wie BI-Architektur-T-Shirt Grössen S und M implementiert werden können.

            Wann und wieso mit "Small" starten? Wann ist der Umstieg auf M angezeigt? Welche Argumente werden bei den Fachabteilungen für S oder M benötigt? Wir zeigen Vor- und Nachteile der Architekturen im entsprechenden Kundenkontext auf. Welche Big Blocks / Komponenten sind dabei für die Migrationen verbunden? Was spricht für eine Implementation in der Cloud (am Kundenbeispiel von DIGITALDRINK), welche für OnPremise (Mittelschul- und Berufsbildungsamt des Kt. Bern) oder sogar beides (SBB Immobilien)?

              Buchbar
              Stufe: Basis
              Sprache: EN
              C2: How to become a data centric organization – the Microsoft Intelligent Data Platform

              We are moving in a world where every application will be intelligent and adapt in real time. Analytics is no longer just a backend process. It has become a critical part of the product experience.

              Today,

              - developers struggle with the silos that too often exist between databases, analytics, and governance.

              - Data engineers, data scientists and business analysts struggle with the complexity of making data integration, data warehousing, machine learning operations and business intelligence all come together.

              - Data and privacy officers struggle to meet the regulations when governance is not deeply integrated into the products they supposed to monitor.

              This is why, instead of thinking about databases, analytics, and governance as separate things, at Microsoft, we are architecting these pieces together as part of one intelligent data platform.

              In this session, you learn about the components of the intelligent data platform, you experience a compelling live demo and you are invited to the Q&A part in the session.

                12:20
                Meet the Expert@Lunch
                13:45
                Aufteilung in Spin-off Sessions
                14:00
                Spin-off Session III
                Buchbar
                Stufe: Basis
                Sprache: DE
                A3: Deployment Automation mit Azure DevOps und Power BI

                Nach jedem Entwicklungstag mal rasch die neusten Artefakte automatisch auf die Testumgebung deployen und dort laden und testen lassen?

                Das ist möglich mittels Deployment Automation. Im ersten Teil schauen wir uns an, wie das automatisierte Deployment von DWH-Artefakten auf Basis Azure DevOps, WhereScape und BiG EVAL aussehen kann. Im zweiten Teil betrachten wir die Möglichkeiten von Power BI Deployment Pipelines.

                Die Sessions A1 bis A3 bauen alle auf dem gleichen, durchgängigen Use Case auf. Sie können jedoch auch problemlos einzeln besucht werden.

                  Buchbar
                  Stufe: Basis
                  Sprache: DE
                  B3: DWH Architektur - T-Shirt Sizes L & XL

                  In dieser Session zeigen wir anhand von konkreten Kundenbeispielen (SVK, Cablex) auf wie BI-Architektur-T-Shirt Grössen L und XL implementiert werden können.

                  Welche Gründe sprechen für die Migration auf eine L- oder XL-Size? Welche Argumente werden bei den Fachabteilungen für ein L/XL benötigt? Wir zeigen Vor- und Nachteile der Architekturen im entsprechenden Kundenkontext auf. Welche Big Blocks / Komponenten sind dabei für die Migrationen verbunden? Welche Aufgaben fallen auf Seiten des Kunden an? Welche spezifischen Challenges ergeben sich aus der Wahl für die Cloud oder für ein OnPrem-System?

                    Buchbar
                    Stufe: Basis
                    Sprache: DE
                    C3: Unternehmensdaten überzeugend einsetzen mit Storytelling in Power BI

                    Auf den Spuren gängiger Anwendungsszenarien zeigen wir in dieser Session die vielfältigen Möglichkeiten auf, die Power BI heute bietet, um Unternehmensdaten überzeugend einzusetzen. Storytelling bildet dabei einen wirkungsvollen Rahmen, welcher ideal durch die Integration von Power BI in das moderne Office-Umfeld unterstützt wird.
                    Das letzte Jahr hat in Power BI viele Neuerungen gebracht, welche das Storytelling erleichtern. So können mit Composite Models Daten aus einem Enterprise / Governed Dataset mit eigenen Daten kombiniert werden, was massgeblich die Self-Service-Fähigkeiten erweitert und es Mitarbeitenden aller Stufen erlaubt, bestehende Unternehmensdaten anzureichern. Ausserdem kann seit neuestem der Power BI Datamart in gewissen Situationen eine sinnvolle Ergänzung zur zentral gesteuerten Informationsversorgung sein.
                    Auch seit neuestem können Reports in PowerPoint oder Outlook integriert werden, um überzeugende, interaktive Präsentationen bzw. Nachrichten zu erstellen und so Ihre Daten-Stories breiter und effektiver im Unternehmen zu verteilen. 
                    In dieser Session zeigen wir Ihnen, was mit Power BI heute im Unternehmen möglich ist und wie Sie die besten Stories aus Ihren Daten herausholen, wobei wir dabei auch das Thema Governance nicht aus den Augen verlieren.

                      15:00
                      Spin Off Session IV
                      Buchbar
                      Stufe: Basis
                      Sprache: EN
                      A4: WhereScape and the Future of Data Automation

                      How will data automation evolve over the coming years to support the exponential increase in data volumes, information demands and the constantly evolving technology landscape? Simon Spring, WhereScape operations director, describes the challenges seen across WhereScape’s customers and the critical roles that automation and ways of working play in helping data teams meet these demands.

                        Buchbar
                        Stufe: Basis
                        Sprache: DE
                        B4: "Beyond BI" bei Denner AG

                        In dieser Session erhalten Sie einen Einblick in die Ablösestrategie der bestehenden BI-Systeme durch eine moderne Azure BI Plattform bei Denner. Zudem zeigen wir zusammen mit dem Kunden auf, wie sich unsere agile Projektmethodik im Laufe des Projektes weiterentwickelt hat.

                          Buchbar
                          Stufe: Basis
                          Sprache: DE
                          C4: Mehr als Sum, Average und Co. - Advanced Analytics Use Cases mit Potential

                          Kennen Sie die Herausforderung, den konkreten Nutzen von (Advanced) Data Analyics gegenüber Ihren Fach-Stakeholdern zu verargumentieren? In dieser interaktiven Session stellen wir Ihnen Praxis-UseCases vor und illustrieren, wie Sie Daten in ihrem Unternehmen gewinnbringend einsetzen können. Anschliessend haben Sie die Chance, in der Verlosung einen IT-Logix Ideation-und-Scoping-Workshop zu gewinnen, um Ihren eigenen UseCase mit uns zu verfeinern.

                            16:00
                            Keynote
                            Buchbar
                            Stufe: Basis
                            Sprache: EN
                            A better way to choose your KPIs

                            There are plenty of dry academic theory books on KPIs and measures, but few properly structured methods that help you start at the beginning and support you all the way through to effective KPIs that enable your organisation to deliver on its strategic goals.

                            Choosing a small selection of meaningful KPIs that everyone agrees with can be difficult, time-consuming and very emotive. This session introduces you to the 'ROKS method', developed by Bernie Smith, to enable a structured, visual and repeatable method for identifying a suite of meaningful KPIs that link to your organisation's strategic objectives.

                              16:45
                              Apéro riche, Trade Fair und Verlosung
                              Datum: 30.08.2022Ort:Hotel UTO KULM, ZürichZeit: 08.30-16.30 Uhr

                              Teilnahme:  CHF 250 (Unkostenbeitrag)

                              Impressionen 2019

                              Raphael Branger

                              Senior Solution Architect + Partner, IT-Logix

                              mehr

                              Kristian Bubalo

                              Technical Specialist Power BI, Microsoft

                              mehr

                              Severin Gsponer

                              Consultant Data & Analytics, IT-Logix

                              mehr

                              Marcel Messerli

                              Data Scientist, IT-Logix

                              mehr

                              Dominik Leu

                              Consultant Data & Analytics, IT-Logix

                              mehr

                              Severin Leuenberger

                              Principal Consultant Data & Analytics, IT-Logix

                              mehr

                              Bernie Smith

                              Trainer & Coach

                              mehr

                              Louis Steinle

                              Consultant Data & Analytics, IT-Logix

                              mehr

                              Liviana Zürcher

                              Cloud Solution Architect, Microsoft

                              mehr